0%
Lädt ...
#Stadt #Kreis #Land WerseBlog

Kreis verleiht Klimaschutzpreis an Kitas

Foto: Symbolfoto/Esther Merbt auf Pixabay

Klimaschutz geht alle an und jeder kann einen wertvollen Beitrag dazu leisten. Das gilt auch für die Kinder im Kreis Warendorf.

Um das Bewusstsein für die Notwendigkeit des Klimaschutzes und das Engagement dafür zu stärken, vergibt der Kreis Warendorf unter dem Motto: „Einfach loslegen, die Zukunft selbst gestalten und Ideen gemeinsam umsetzen“ den diesjährigen Klimaschutzpreis an die ambitioniertesten Kitas im Kreis.

„Eine einmalige Chance für alle Kindertagesstätten, denn beim nächsten Mal wird wieder eine andere Zielgruppe an der Reihe sein“, motiviert Klimaschutzmanagerin Lea Hilling zur Teilnahme.

„Bei der Auswahl werden Kriterien wie Nachhaltigkeit, Kontinuität, Übertragbarkeit auf Dritte, Bildung sowie Originalität und Innovation angelegt. Dabei zählen vor allem Idee, Konzept und Engagement der Beteiligten. Die Größe oder die finanziellen Mittel sind nachrangig“, erklärt Hilling.

Alle Kitas im Kreis Warendorf, die mit Ihrem täglichen Handeln oder im Rahmen von Initiativen oder Projekten den Klimaschutz voranbringen, können am Wettbewerb teilnehmen. Das kann zum Beispiel der Tausch von ineffizienter Beleuchtung sein oder auch ein Projekt zur Aufklärung der Kinder oder Eltern über die Wirkung des eigenen Handelns auf das Klima sein.

Die Bewerbung ist bis zum 20. Mai 2024 unter dem Link https://waf.de/bewerbung möglich. Rückfragen unter Telefon 02581/53-6645 oder per E-Mail an: lea.hilling@kreis-warendorf.de, Stichwort: „Klimaschutzpreis“, Ansprechpartnerin ist Lea Hilling, Klimaschutzmanagerin des Kreises Warendorf.

Der Klimaschutzpreis des Kreises Warendorf geht auf die Initiative des Kreistags zurück. Er wird im Jahr 2024 bereits zum fünften Mal ausgelobt. Die Preisträger des Wettbewerbs werden durch eine unabhängige Jury aus Vertretern der Kreistagsfraktionen gewählt.

Der Klimaschutzpreis wird durch den Landrat überreicht und ist mit einem Geldpreis in Höhe von 2.000 Euro dotiert, der unter den drei Erstplatzierten aufgeteilt wird. Die 10 Erstplatzierten erhalten außerdem die Urkunde „Engagiert im Klimaschutz“. Zusätzlich werden kurze Videoclips über die drei Gewinnerprojekte gedreht, die die Preisträger für ihre eigenen Zwecke nutzen dürfen. Der Kreis wird die Clips auf seiner Internetseite und über soziale Netzwerke verbreiten.

(Kreis Warendorf)

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 51 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen.
Nicht erlaubt