0%
Lädt ...
#Mitgeteilt WerseBlog

St. Franziskus-Hospital sagt „Danke“ für gestrickte Mützchen

Zum Danke-Kaffeetrinken kamen ehrenamtliche Strickerinnen und das Team der Geburtshilfe um Chefarzt, Bruno Wennemann, im St. Franziskus-Hospital Ahlen zusammen.

Im St. Franziskus-Hospital Ahlen bekommt jedes Baby zur Geburt ein selbst gestricktes Mützchen als Geschenk. „Einen täglichen Dank für die wunderschönen Mützen erhalten wir als Feedback von den Eltern nach der Geburt. Wir möchten uns heute persönlich für die wundervolle ehrenamtliche Arbeit bedanken. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, mit dieser kleinen Geste von Kaffee und Kuchen zu zeigen, dass Ihre Mützen einen liebevollen Beitrag für unsere Neugeborenen sind. Die Geste und liebevolle Mühe, die Sie als Strickerinnen für unsere Neugeborenen machen, kommt nicht nur bei den Eltern sehr gut an, sondern macht auch uns große Freude." Mit diesen Worten luden der Chefarzt der Frauenklinik Bruno Wennemann und das Team der Geburtshilfe am Montagnachmittag (4. Dezember 2023) alle Mützchen-Strickerinnen ins St. Franziskus-Hospital Ahlen zu einem Danke-Kaffeetrinken ein.

Die ehrenamtlichen Strickerinnen genossen die Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen. „Jede selbstgestrickte Babymütze ist uns sehr willkommen. Wir freuen uns riesig über weitere Strick-Spenden.", so die Initiatorin Frau Esther Hegener, Hebamme im St. Franziskus-Hospital Ahlen. Sie hoffen zusammen mit dem Team der Geburtshilfe, dass auch in Zukunft viele Mützen Geborgenheit spenden werden.

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 51 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen.
Nicht erlaubt